MARK DEKODA

BOOKING HOME

 

Der gebürtige Münchner hat schon sehr früh seine Liebe zur elektronischen Musik erkannt. Im Jahr 2006 fing Mark Dekoda an, mit progressiven und teilweise tranceartigen Tönen zu experimentieren und festigte bereits in dieser Zeit, seinen heute unverkennbaren musikalischen Stil. Im Jahr 2009 wechselte er zum Genre Minimal-Techno und konnte seitdem sehr viele Erfolge verzeichnen. Mit einigen Beatport Top 10 Platzierungen, Millionen von Hörern und Anerkennungen Weltweit, ist er heute von der Szene nicht mehr wegzudenken. Mark entwickelt sich stetig weiter und dies spiegelt sich in seinen Live Auftritten, Podcasts, wie auch in seinen aktuell technoiden Produktionen, wieder. Wir können noch einiges erwarten von ihm und wissen jetzt schon, dass die Qualität niemals nachlassen wird.

Marko Meingast, better known as Mark Dekoda was born 1987 in Munich, Germany. He started to produce music late 2006 and switched up from underground trance progressive music to minimal-techno music in 2009. Mark is humble about his position as an artist in the crazy. He promotes taking time to make quality tracks as opposed to pushing out remix after remix like a lot of Mainstream Electric artists. His tracks are getting more and more dynamic from every release until now. It seems to be working well for him, same as in his live performances all around the world. So stay tuned and watch out. Music For The People.

LABELS:

Scythe Recordings

AWARDS:
Platz 1 Techno CD-Charts bei Amazon (09/2020)
Platz 61 CD-Charts bei Amazon (09/2020)
Platz 61 Overall Release Charts bei Beatport (09/2020)
Platz 11 Techno Release-Charts bei Beatport (09/2020)
Platz 14 Dance-Charts bei iTunes (09/2020)

1th place on Amazon techno cd charts (09/2020)
66th place on Amazon general cd charts (09/
2020)
61th place on Overall release charts bei Beatport (09/2020)
11th place on Beatport techno release charts (09/2020)
14th place on iTunes dance charts (09/2020)

REVIEW SPOTIFY 2019:

9,4 Millionen Streams
659.000 Stunden
1,5 Millionen Hörer
79 Länder

PLAYED:
Echelon Festival - Bad Aibling 
Ikarus Festival - Memmingen
Isle Of Summer Festival - München
Open Beatz Festival - Herzogenaurach
Christopher Street Day - Berlin
LoveBase Festival - Berlin
Bootshaus - Köln
Heinz Gaul - Köln
Royal Melbourne Hotel - Melbourne (Australien)
Empire Club - Melbourne (Australien)
Secret Society Festival - Brisbane (Australien)
Electric Circus - Adelaide (Australien)
Future Bass Festival - Tampere (Finnland)
Minimal Festival - Tampere (Finnland)
Kult Festival - Helsinki (Finnland)
Eclipse Boat Party - Helsinki (Finnland)
ShiShi - Bali (Indonesien)
A-Club - Bali (Indonesien)
Horizon Festival - Durban (Südafrika)
KPTL Festival - Bogota (Kolumbien)
Soul Tech Festival - Mexiko Stadt (Mexiko)
Street Parade - Zürich (Schweiz)

Sunlife Festival - Barcelona (Spanien)
Inox Club - Toulouse (Frankreich)

Corvin Club - Budapest (Ungarn)

  • Schwarz Beatport-Symbol
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

BOOKING REQUEST